Diener Carl

Dachdecker Carl Diener (1883-1961), ein dorfbekannter Turner mit musikalischer Begabung

Portrait von Carl Diener (1883-1961). Er war Dachdecker, Oberturner, inspirierender Dirigent des Orchestervereins und Theaterspieler.
Carl Diener, 1914

Dachdecker Carl Diener, wohnt in einer kleineren Wohnung am Bärenplatz. Die Dachdeckerei, die er vom Vater übernimmt, ist ihm mehr Last als Lust. Der sportliche und charismatische Handwerker ist ganz bei der Sache als Oberturner, als inspirierender Dirigent des Orchestervereins (mit Klarinett) sowie als begnadeter Motivator und Theaterspieler. Seine Ehe mit der Südfranzösin Carry aus Cannes, die als Pflegekind bei Major Bünzli aufgewachsen ist, bleibt kinderlos. So macht er die ganze Dorfgemeinde zu seinen Kindern.  Von 1913 – 1936 übernimmt sein Naturtalent als die technische Leitung des Turn-Vereins und bringt die Bäretswiler Turnergemeinde im Kontext bester Vereins- und Gesangskultur auf Hochform. Die turnerischen Leistungen und ebenso die schauspielerischen Darbietungen füllen jeweils am Turnerchränzli die 350 Stühle des Bärensaals bis auf den letzten Platz. Ein jahrzehntelang singendes Doppelquartett des Turnvereins unter seiner Leitung setzt auch zwischendurch da und dort spontane Farbtupfer im ganzen Dorf. 1936 holt er zum letzten Mal Lorbeer 1. Klasse. Der Turnverband Zürichsee-Oberland verleiht ihm die Ehrenmitgliedschaft. 1961 ehrt die Turnergemeinde den Verstorbenen mit einer Gedenktafel in der alten Turnhalle.

Turnverein, ca 1930. Vorne in der Mitte stehend Carl Diener
Turnverein, ca 1930. Vorne in der Mitte stehend Carl Diener

weiter >