Dorf

Der Dorfplatz war das Herz von Bäretswil. Hier stand der Lindenbaum, hier wurde verhandelt, gehandelt und gerichtet, hier fand der Vehmärt statt und hier stand bis anfangs des 20. Jahrhunderts neben dem Restaurant Linde noch eine Schmitte. Seit 1840 prägte das Hotel Bären den Dorfplatz. Von hier führte der Weg die Schulhausstrasse hinunter, neben Kirche und Alter Post vorbei über den Staldenbach ins Unterdorf zum Ochsen und von dort nach Adetswil.

Nach der Eröffnung der Eisenbahnlinie UeBB von Uerikon über Bäretswil nach Bauma 1901 wurde im Jahr darauf die Bahnhofbrücke gebaut und die Bahnhofstrasse wurde zur Prestigestrasse von Bäretswil. Zu deren Verbreiterung musste 1970 sogar das Hotel Bären weichen. Der Verkehr rollt nun über die Bahnhofstrasse nach Adetswil, man spricht nun vom Bärenplatz und die Linde ist uns als Linden-Pub erhalten geblieben.