Hürlimann Theodor

Portrait von Theodor Hürlimann, 1875-1957

Hürlimann Theodor (25.4.1875 – 21.10.1957), Kantonsrat und Hauptmann, 50 Jahre Präsident der Viehzuchtgenossenschaft. Die Hürlimann siedelten sich nach der Pest von 1629 im Vorderen Allenberg an und waren dort über 200 Jahre ansässig. Th. Hürlimann wohnte und bewirtschaftete die Alte Post (Schulhausstr. 3) und zog 1927 ins Güetli (Bahnhofstrasse 19a, wo er bis zu seinem Tod 1957 mit seiner Familie wohnte. 1987 wurde die neue Post ans Güetli angebaut.

Hulda und Theodor Hürlimann hatten eine Tochter Lilly und drei Söhne Werner, Fritz und Walter. Nachdem von den Söhnen einer nach dem andern aus beruflichen Gründen Bäretswil verlassen hatten, zog 1954 auch Lilly Hürlimann (1903-1988), die Hauswirtschaftslehrerin in Bäretswil war, aus dem Elternhaus aus und bezog eine eigene Wohnung in Wetzikon. Werner (1908-1979) wurde Bücherexperte, Fritz (1910-1982) Oberrichter am Obergericht in Zürich und Walter (1914-1999) Elektrotechniker in der BBC Baden. Von Walter stammen die einzigen beiden Stammhalter Sven (*2000) und Joël (*2003) ab.

siehe auch Hürlimann und die Alte Post

Literatur

1 - Verena Horisberger-Hürlimann: Nachkommen von Theodor Hürlimann. 22. Juli 2022, Stammbaum
2 - Nachruf Oberrichter Fritz Hürlimann. 27.08.1982, Zürcher Bote
3 - Nachruf Oberrichter Fritz Hürlimann. 1982, NZZ

weiter >